AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Nachstehende Vertragsbedingungen gelten für alle Verträge bezüglich der Anmietung von FZ Fahrservice Zentrale und Großraum Fahrzeuge sowie für sonstige Nebenleistungen. Ein Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Beförderung kommt nur dann zustande, wenn er vom Vermieter schriftlich per Buchungsbestätigung bestätigt wurde.

2. Vertragsstornierung

Stornierungen werden nur dann wirksam, wenn sie innerhalb 24 stunde schriftlich erfolgen. Bei Stornierungen berechnet FZ Fahrservice Zentrale folgenden Anteil des vereinbarten Fahrpreises als Aufwandsersatz: 50% bei späterer Stornierung. oder bei Nicht antritt der Fahrt.100% Für die Rechtzeitigkeit schriftlicher Stornierungen ist der eigentliche Eingang des Schreibens ausschlaggebend.

3. Vermittlung an Fremdfirmen

Bei Vermittlung von Aufträgen an Fremdfirmen sind grundsätzlich der Kunde und die ausführende Vermiet Firma Vertragspartner. FZ Fahrservice Zentrale ist in diesem Fall ausschließlich als Kontaktvermittler tätig.

4. Rücktritt

FZ Fahrservice Zentrale ist berechtigt, jederzeit vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung der Fahrt un-möglich werden sollte. Bei Ausfällen durch höhere Gewalt wird der Fahrpreis nicht bzw. entsprechend dem ausgeführten Teil des Vertrages teilweise berechnet.

5. Zahlungsbedingungen

Rechnung Fahrten Wenn keine andere schriftliche Vereinbarung getroffen wurde ist die Zahlung des gesamten End-preises spätestens 7 Tage nach Fahrtantritt fällig.

6. Verzögerungen

Mehrkosten durch Verzögerungen gehen zu Lasten des Kunden, es sei denn, die Verzögerungen beruhen auf dem Verschulden von FZ Fahrservice Zentrale.

bei unvorhersehbare Ereignisse wie Zb. Unfall, Stau, Panne. ist FZ Fahrservice Zentrale verpflichtet mit Kunde Kontakt aufzunehmen und innerhalb 15 Minuten zweiten Fahrzeug zur Verfügung stellen. sollte keine zweite Fahrzeug zur Verfügung gestellt. ist der kunde berechtigt die Fahrt zur Stornieren, und  die Differenz von Ort Taxi Tarif  der  Vereinbarten preis erstattet zu bekommen.

7. Beförderung

Eine Beförderungspflicht besteht nicht. Die Fahrgäste haben sich an die Weisungen des Chauffeurs zu halten. Handeln Fahrgäste den Weisungen des Chauffeurs zuwider, oder stellen sie nach der STVO eine Gefährdung der Sicherheit des Straßenverkehrs, auch durch Beeinträchtigung des Fahrers dar, ist FZ Fahrservice Zentrale oder der Chauffeur berechtigt, diese von der Beförderung auszuschließen. In diesem Falle wird der volle Fahrpreis, einschließlich des Kilometerpreises und allen Neben- und Sonderleistungen, berechnet. Vorgenanntes gilt auch bei der Gefahr von Fahrzeug Beschädigungen oder übermäßigen Verschmutzungen.

8. Haftung des Kunden

Der Kunde haftet für alle von ihm oder den anderen Fahrgästen hervorgerufenen Schäden oder übermäßigen Verschmutzungen. Vom Kunden (oder von ihm beauftragten Dritten) angebrachte Beschriftungen, Anbauten und Dekorationen sind vom Kunden wieder zu entfernen. Er haftet für alle Folgeschäden. Risiken während Film/Fotoaufträgen oder ähnlichen Aktionen außerhalb der reinen Personenbeförderung sind durch eine vom Kunden abzuschließende Zusatzversicherung (z.B. Requisitenversicherung) zu versichern.

9 Haftung von FZ Fahrservice Zentrale

Für jegliche Schäden oder Fahrzeug ausfälle wird keine Haftung übernommen, es sei denn diese sind auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Fz-Limousinen zurückzuführen.

10. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand für beide Seiten ist Frankfurt am Main

11. Teilunwirksamkeit

Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bedingungen von der Unwirksamkeit unberührt. In diesem Fall gelten diejenigen Vorschriften, die dem Inhalt der Klausel am nächsten kommen. Nachdruck, Nachahmung und Vervielfältigung auch auszugsweise nicht gestattet.

Back to top